Eine Riesenchance für Start-ups: Hinterfragt sämtliche Prozesse!

Ja, was ist denn aktuell los? Eine Schlagzeile jagt die nächste. Diesmal beziehe ich mich einmal mehr auf eine Veröffentlichung von Dr. Daniel Stelter, der am 24.05.2020 einen Podcast mit dem Titel „Schuldentilgungsfonds statt Merkel-Macron-Paket“ publizierte. Als Teil dieses Podcasts geht Dr. Stelter der Frage nach, wie es um die Lage von Start-ups in Deutschland bestellt ist. Dazu interviewt er Fritz Trott, seines Zeichens Geschäftsführer der Zenjob GmbH. Fritz Trott berichtet u.a. darüber, welche Auswirkungen der Lockdown ganz konkret auf seine Personalvermittlungsagentur hat. Es ist geradezu fesselnd ihm dabei zuzuhören, wie mutig er mit seiner Firma die Flucht nach vorne angetreten ist. Von besonderem Interesse natürlich seine Aussagen zu den unglaublichen Gelegenheiten im Prozessbereich, die sich sowohl etablierten Unternehmen als auch Start-ups in der Corona-Krise bieten, denn tatsächlich werden genau jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt. Hier ein paar Zitate von Fritz Trott aus dem Podcast zu diesem Thema:

Ab Minute 39:27: „…und gerade was die Digitalisierung angeht, glaube ich, dass das vielleicht schon so bisschen eine Leere ist oder eine Ermutigung ist, halt Prozesse zu erneuern, zu überdenken und zu vereinfachen. … Das halte ich für eine Riesenchance.“

Weiter ab Minute 40:42: „…und da bin ich mir sicher, dass es ein Riesenpotenzial gibt und dass man diese Gunst der Stunde jetzt auch nutzen sollte, so viel wie möglich aufzurollen, zu hinterfragen und zu ersetzen. […] Ich glaube aber, dass es einiges an Prozessen und Verwaltungsakten gibt, die man digitalisieren kann und automatisieren kann und dadurch mehr Zeit hat, sich um die Wesentlichen Sachen zu kümmern.“

Dr. Stelter konstatiert treffend dazu (ab Minute 41:28): „Wir haben hier die Chance, dass wir endlich mal Prozesse, die seit Jahren nicht funktionieren, die seit Jahren nicht angepackt wurden, [anzugehen]. Das finde ich echt ermutigend!“

Fritz Trott schließt mit beeindruckenden Aussagen das Interview ab (ab Minute 42:00): „Wir [als Firma Zenjob] stellen neue Mitarbeiter ein. Wir geben jetzt Vollgas! Und das, glaub ich, ist auch das Richtige zum Thema Digitalisierung. Das ist eine Chance, die kommt so schnell nicht wieder. Jetzt sollte man digitalisieren was das Zeug hält!“

Es ist genau diese Aufbruchstimmung, die wir jetzt so dringend brauchen und die durch Fritz Trott so sympathisch in diesem Podcast vertreten wird. Und wieder einmal mitten drin: Prozesse! Es ist dabei gut zu wissen, dass mit dem „Prozessgesteuerte Ansatz“ ein Verfahren parat steht, um diese Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. Er darf in dieser Situation natürlich nicht fehlen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.